IXS European Downhill Cup 2015 Schladming – Recap and Video

GravityGames__21-06-2015__by Roland Haschka__017

Das Highlight der Gravity Games 2015 im Bikepark Planai waren die Superfinals des iXS European Downhill Cups am Sonntag. Das Wetter zeigte sich wie schon in den vergangenen Tagen mit einem Mix an Wolken, Regen und etwas Sonnenschein – keine leichte Aufgabe für die Rider, um die anspruchsvolle Downhillstrecke auf der Planai zu meistern.

Wer sich am Ende in den einzelnen Kategorien durchsetzen konnte, gibt es hier kurz zusammengefasst:

DIE „PRO MASTERS“
Wie üblich eröffneten die „Seniors“ das iXS Downhill Cup Finale in Schladming. Ohne Rücksicht auf Verluste bretterten sie die 2,5 km lange Downhillstrecke hinunter und kämpften bis zum Umfallen. Am Ende konnte sich der Pole Michal Sliwa mit einer Zeit von 04:25.557 den ersten Platz sichern, vor dem Dänen Mads Weidemann und dem Deutschen Benjamin Herold.
Die „ROOKIES U17“
Als nächstes kamen die Jungspunde in der Kategorie Pro Youth U17 an die Reihe. Bei ihnen war der junge Brite Joe Parfitt das Maß aller Dinge und konnte sich mit seiner Zeit von 04:26.799 den ersten Rang sichern. Im folgt Andrea Bianciotto aus Italien und Moritz Ribarich aus Österreich.
Die „ROOKIES U19“
Die zweite Klasse bei den Junioren war die Kategorie Pro Junior U19. Hier kam es zu einem knappen Ergebnis zwischen den beiden Top-Ridern. Aber am Ende konnte sich aber der Brite Laurie Greenland vom Team Trek World Racing mit einer Zeit von 04:14.206 vor dem Australier Max Warshawksy und dem Kanadier Henry Fitzgerald durchsetzen.

Die „LADIES“
Richtig spannend wurde es dann in der Kategorie Elite Women. Vorjahressiegerin Emmeline Ragot aus Frankreich war bereits am Samstag bei den Seeding Runs wieder einmal das Maß aller Dinge und ließ sich schließlich auch im großen Finale nicht die Butter vom Brot nehmen. Die Riderin aus dem Team MS Mondraker gewinnt somit zum zweiten Mal in Folge in Schladming in der Kategorie Elite Women, heuer mit einer Zeit von 04:37.755. Auf dem zweiten Platz folgt ihr die Britin Tahnée Seagrave mit knapp 2 Sekunden Rückstand, vor der Australierin Tracey Hannah vom Team Polygron UR.
Beste Österreicherin des Tages war „one more time“ Lokalmatadorin Petra Bernhard, die sich mit einem souveränen Run (5:04:172) den fünften Platz holte.

GravityGames__21-06-2015__by Roland Haschka__004

DIE „ELITE Man“
Kurz nach 15:00 Uhr kam es dann zum ultimativen Showdown der Gravity Games 2015 – Die Superfinals des iXS Downhill Cups in der Kategorie Elite Men stand am Programm. Das Schladminger Zielstadion kochte als die Top 30 Rider sich den Weltcuphang hinunter stürzten und sich um die beste Zeit battelten. Nach dem Ergebnis aus den Seeding Runs des Vortages wusste man, dass sich hier bei den Top-Fahrern jeder den ersten Platz sichern konnte. Und am Ende wurde es auch ein richtig spannendes Finish. Der junge Neuseeländer George Brannigan mit der Nummer 11 legte mit 04:03.931 einen Top-Run hin und es schien schon fast so, als ob der Platz ganz oben am Podest in greifbarer Nähe ist. Doch dann kam als allerletzter Rider der Sieger der Seeding Runs, Danny Hart. Danny kämpfte bis zum letzten Meter und konnte schließlich George auf den zweiten Platz verdrängen und sich somit den Sieg des iXS Downhill Cups 2015 in Schladming sichern. Seine Zeit: 04:03.573 – und somit nicht einmal eine halbe Sekunde vor Brannigan. Sichtlich begeistert sagte Danny direkt nach seinem Run: „Wow, was für ein Gefühl! Jeder ist heute so unglaublich schnell gefahren, es war der Wahnsinn. Was für ein atemberaubender Track! Danke Schladming, dass ich das heute erleben durfte!“
Hinter Brannigan auf Platz 3 kam Vorjahressieger Loic Bruni vom Lapierre Gravity Team, vor Ruaridh Cunningham auf Platz 4. Auf dem fünften Platz gesellte sich dann der beste Österreicher des Tages und Schladminger Lokalmatador Markus Pekoll! Eine Wahnsinnsleistung für den Steirer, schließlich war er vor wenigen Monaten nach einem schweren Sturz (Serienrippenfraktur) länger außer Gefecht. Und so war auch er nach seiner Leistung mehr als glücklich: „Glaubt mir, für mich fühlt sich dieser fünfte Platz heute an wie ein Sieg! Einfach grandios!“

GravityGames__21-06-2015__by Roland Haschka__003

Das war’s für die Gravity Games 2015 im Bikepark Planai. Alle Ergebnisse des iXS Downhill Cups 2015 in Schladming gibt es übersichtlich auf www.ixsdownhillcup.com. Alle News und Neuigkeiten zum Bikepark Planai gibt es auf www.bikeparkplanai.at sowie auf unserer Facebook Fanpage.

Danke an alle Rider, Fans und Partner für 3 atemberaubende Tage in Schladming! Bis nächstes Jahr!

Comments are closed.